Aktuelle Seite weiterempfehlen

Delikatessen aus Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen hat einiges Feines und Besonderes zu bieten. Lass Dich überraschen!

 

Weißt Du was für ein geschmackvolles Luxuslebensmittel mit einer „Helix Pomatia“ gemeint ist? In der Sternegastronomie und unter den Spitzenköchen in Nordrhein-Westfalen ist sie gut bekannt… Wir sprechen von der Weinbergschnecke. Bei uns am Niederrhein gibt es eine Weinbergschneckenzucht, die zahlreiche Gourmet-Restaurants im Land beliefert. Die Weinbergschnecke ist eine echte Delikatesse und ist nebenbei auch noch sehr gesund!

 

Delikat sind auch Speisen mit verschiedenen Pilzsorten wie etwa Shii-take Pilze, Mandelpilze, Korallenpilze, Limonenseitlinge. Auch die bekommt man bei uns in Nordrhein-Westfalen frisch vom Hof und wenn man Lust hat, kann man sich auch gleich über den Hof führen lassen und sich die spannende Welt der Pilzzucht anschauen. Bei einer anschließenden Verkostung läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

 

Es ist ein uraltes Handwerk, doch gibt es in Deutschland nur noch wenige Senfmühlen, die die alte Tradition der Senfherstellung fortführen — die größte von ihnen steht in Nordrhein-Westfalen: die alte Senfmühle Terhors in Erkelenz. Hier, aber auch in Monschau, Schwerte oder Bad Münstereifel werden die Senfkörner noch auf kaltem Wege zwischen alten Mühlsteinen gemahlen. Den Unterschied zu industriell hergestelltem, erhitztem “Mostrich“ schmeckt man, auch wenn Senf in Deutschland in jeder Form beliebt ist.

 

Oft kannst Du direkt vor Ort einen Einblick in die traditionelle handwerkliche Herstellung der Senfsorten bekommen und es gibt delikate Sorten zu probieren wie beispielsweise Kompositionen mit Limone, Riesling, Johannisbeer oder etwa Feige.

 

Der Senf gehört zu den ältesten Gewürzen der Welt, tauche ein in ein Stück Geschichte!